Spiel

„Das Spiel ist der Weg der Kinder zur Erkenntnis der Welt, in der sie leben.“ (Maksim Gorkij, 1913)

Spiel ist in vielerlei Hinsicht ein wunderbares Medium. Ich spiele und bin begeistert. Diese Begeisterung möchte ich gerne weitergeben. An alle, die auch gerne spielen, einfach so, oder weil sie beruflich mit Kindern, Jugendlichen oder auch Erwachsenen zu tun haben.

Und ich habe gute Gründe dafür, meine Spielbegeisterung weiter zu geben.

Spiel bringt Menschen in Bewegung und miteinander in Kontakt. Spiel bedeutet Lebendigkeit, Lust am Dasein und vitale Energie. Spiel kann einfach so nebenbei soziale, kognitive, und emotionale Fähigkeiten fördern. Spiel kann „wunderbare Gelegenheiten bieten für Herausforderung, Stimulation, Selbstbestätigung, Erfolg oder einfach für Spaß.“ (T. Orlick)

Der Autor des Buchtitels Homo Ludens schreibt: „Spielen ist ein unverzichtbares Element werthaltigen Lebens. Schöpferisches Spielen ist eine der bedeutendsten Beschäftigungen, denen sich Menschen (nicht nur Kinder!) hingeben können. Spielerisch erweitern sich unsere Kompetenzen. Im Spiel erfüllen sich wesentliche Werte der Persönlichkeit, der Partnerschaft, der Gemeinschaft. Aus dem Spielen erwächst unsere Kultur.“ (Huizinga)

In spielpädagogischen Weiterbildungen vermittle ich Grundkenntnisse über Spiel, Spieltheorie, Spielentwicklung. Ein wesentlicher Bestandteil der Weiterbildung wird natürlich das Spielen selbst sein. Spiele lassen sich in unterschiedliche Themenschwerpunkte einteilen. Ich biete Ihnen spielpädagogische Weiterbildungen an zu z.B. folgenden Schwerpunkten:

  • Bewegung und Entspannung
  • Aggression und Vertrauen
  • Wahrnehmung und Konzentration
  • Kennen lernen und Abschied
  • Konkurrenz und Kooperation
  • Brett- und Gesellschaftsspiele
  • Umwelt
  • Geländespiele
  • Spiele anderswo

Die Schwerpunkte dienen als Orientierung und Hilfe. Die Seminare schneide ich auf Ihre Bedürfnisse zurecht.